Ev.-luth. Kirchengemeinde Barum-Natendorf

Profile-small

Als evangelische(r) Christ(in) gehören Sie automatisch zu der Kirchengemeinde, wo Sie wohnen. Und meist ist das ja auch sinnvoll - denn Kirche passiert ja "am Ort". Vielleicht gehört aber Ihre innere Verbundenheit der Kirchengemeinde Barum-Natendorf, obwohl Sie eigentlich woanders hingehören: weil Sie vorher zu uns gehört haben, aber weggezogen sind. Oder weil Sie sowieso Richtung Barum-Natendorf orientiert sind und die kirchlichen Grenzen für Sie nicht passen. Oder weil Sie sich einfach wohlfühlen bei uns.

Dann können Sie sich "umpfarren" lassen: Sie stellen den Antrag, dass Sie gerne Gemeindeglied der evangelischen Kirchengemeinde Barum-Natendorf werden wollen. Unser Kirchenvorstand wird darüber in Rücksprache mit Ihrer bisherigen Kirchengemeinde entscheiden - schnell und unbürokratisch.

Weitere Informationen und ein Antragsformular finden sich auf der Seite Umpfarrung.

Profile-small

Reisebericht über die Fahrt auf Luthers Spuren im Jahr danach

Am 21.06.18 war es endlich soweit, 32 Interessierte aus Barum-Natendorf und Ebstorf mit Gästen aus Himbergen, Altenmedingen und Uelzen machten sich erwartungsvoll auf den Weg....

Einen detaillierten Reisebericht und viele Bilder von der erlebnisreichen Reise nach Wittenberg finden sich hier.

Profile-small

Fehlerteufel im Gemeindebrief

Leider hat sich in dem aktuellen Gemeindebrief ein Fehlerteufel eingeschlichen...:-(

In dem Artikel zum Erntedankfest der Kirchengemeinde Barum-Natendorf steht, das der Gottesdienst in der Natendorfer Kirche stattfinden würde. Dies ist leider NICHT korrekt.

Der Erntedankgottesdienst findet am Sonntag, den 7. Oktober 2018 in der Kirche in Barum statt.

In der Übersicht der Gottesdienste unserer Gemeinde ist der korrekte Ort angegeben.
Profile-small

Pastorin Susanne Hallwaß:
Mutterschutz – Elternzeit und Vertretung ab Anfang Oktober

Ab Anfang Oktober werde ich in Mutterschutz und anschließend in Elternzeit gehen, da mein Mann und ich Mitte November unser zweites Kind erwarten.

Ich freue mich sehr, dass Gerd-Peter Hoogen, Pastor i.R. aus Wichmannsburg, in dieser Zeit wieder zur Verfügung steht und die Gottesdienste, die Amtshandlungen (Taufen, Trauungen und Beerdigungen) und auch die seelsorgerliche Begleitung für meine Pfarrstelle übernehmen wird
In Barum-Natendorf wird Pastor Hoogen auch den Konfirmandenunterricht leiten.

In Ebstorf wird der Konfirmandenunterricht von Pastor Thomas Wollrath fortgeführt werden. Pastor Wollrath wohnt in Ebstorf, war lange Zeit in Kirchweyhe/Westerweyhe Gemeindepastor und ist jetzt in der Berufsschule in Uelzen tätig.

Sowohl Herr Hoogen als auch Herr Wollrath haben mich von 2016-2017 in meiner letzten Elternzeit vertreten. So konnten sie sich mit den Gegebenheiten vor Ort bereits bekannt machen und sind sicher dem einen oder anderen von Ihnen auch vertraut.

Ich bin dankbar, dass die Vertretung auf diese Weise geregelt werden konnte und sowohl Herr Hoogen als auch Herr Wollrath jetzt fortführen, was beim letzten Mal schon einen guten Anfang genommen hat!

Die Besuche bei runden Geburtstagen sowie die Begleitung der Gruppen und Kreise sind in die Vertretung nicht eingeschlossen.
Wünschen Sie hier einen Besuch oder ein Gespräch, wenden Sie sich bitte an das Kirchenbüro oder an Pastor Hoogen direkt.

Doch bis zur Vertretungszeit sehen wir uns hoffentlich noch im Gottesdienst, in einer Veranstaltung, auf der Straße oder beim Einkaufen.

Seien Sie herzlich gegrüßt, Ihre
Pastorin Susanne Hallwaß
Profile-small

Neuer Gemeindebrief online

Der aktuelle Gemeindebrief (Zeitraum Mitte August 2018 - Mitte Oktober 2018) der Kirchengemeinden Barum-Ebstorf-Natendorf ist ab sofort als PDF-Datei verfügbar.

Weitere Infos finden sich hier: https://barum-natendorf.wir-e.de/gemeindebriefe
Profile-small

Auf unserem Friedhof tut sich was


Es gibt Neuigkeiten zu unserem Projekt "Unsere Friedhöfe"

Informationen zu den Neuerungen finden sich in der beigefügten Datei und auf der Seite des Friedhof-Teams,
Dokument: 11908_A5_quer_Fried... (PDF)
Profile-small

Landschaftswerte – Biodiversität auf kirchlichen Friedhöfen

Wann?
17.08.2018, 19:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: Kirchengemeinde Barum-Natendorf
Einladung zur Auftaktveranstaltung „Landschaftswerte – Biodiversität auf kirchlichen Friedhöfen“

In der Auftaktveranstaltung wollen wir das Vorhaben in unserer Gemeinde und uns vorstellen.

Wir, das sind die unten genannten Frauen, haben uns zusammengefunden, um über den wertvollen Lebensraum Friedhof in dieser Zeit nachzudenken, ihn zu gestalten und zu einem lebendigen Ort der Gemeinde zu machen.

Nach Grußworten von Pastorin Susanne Hallwaß und Propst Jörg Hagen stellt Joana Cavaco vom Haus kirchlicher Dienste die Rahmenbedingungen des Projekts vor.

Anschließend erläutern wir, was konkret auf unseren Friedhöfen passieren soll. Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen und wünschen uns Menschen, die mitwirken wollen. Es gibt viele Möglichkeiten dabei zu sein: Patenschaften für Flächen, Beteiligung an Pflanzaktionen, Bau von Nistkästen und Insektenhotels und auch Sitzbänke können gebaut, gestaltet und gespendet werden.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung an diesem Projekt und auf Ihre Ideen für einen wunderbaren Ort der Ruhe.

Margret Bodin | Fon: 0151 15638271
E-Mail: margret.bodin@web.de

Gisela Jenkel-Paulini | Fon: 05806 691
E-Mail: rudolf-natendorf@t-online.de

Renate Niemann | Fon: 05823 1094
E-Mail: renate.niemann-varendorf@freenet.de

Christine von Schnurbein | Fon: 05806 1239
E-Mail: cvschnurbein@gmx.de
Wo?
Kirche Natendorf
Golster Str. 3
29587 Natendorf
Profile-small

Neuer Gemeindebrief online

Der aktuelle Gemeindebrief (Zeitraum Mitte Juni 2018 - Mitte August 2018) der Kirchengemeinden Barum-Ebstorf-Natendorf ist ab sofort als PDF-Datei verfügbar.

Weitere Infos finden sich hier: https://barum-natendorf.wir-e.de/gemeindebriefe
Profile-small

Sommerkirche 2018

Auch in diesem Jahr „verreisen“ wir wieder an vier Sonntagen in den Sommerferien – entweder in eine unserer Nachbargemeinden oder wir laden die Nachbargemeinden samt ihrem „Pastor / ihrer Pastorin“ zu uns in die Gemeinde ein.

An den Sonntagen 1. Juli, 8. Juli, 15. Juli und 22. Juli feiern die Kirchengemeinden Wriedel, Hanstedt I, Ebstorf und Barum-Natendorf gemeinsame Sommergottesdienste.

An diesen Sonntagen finden die Gottesdienste reihum in den verschiedenen Gemeinden statt:
  • am 01. Juli Taufgottesdienst in Ebstorf mit Pastor Bernd Dauer
  • am 8. Juli Gottesdienst in Barum mit Pastor Wolfhardt Knigge
  • am 15. Juli Gottesdienst in Hanstedt mit Pastorin Anne Stucke
  • am 22. Juli Taufgottesdienst in Wriedel mit Pastorin Susanne Hallwaß
Alle Gottesdienste beginnen um 11.00 Uhr. Auf diese Weise können die bewegungs-lustigen den Gottesdienst mit einer Fahrradtour verbinden und die bewegungs-müden sich mit dem Auto direkt von Zuhause abholen lassen (vorausgesetzt Sie lassen uns Ihren Wunsch auch wissen und melden sich im entsprechenden Kirchenbüro).

Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die gastgebende Gemeinde alle Gottesdienstbesucher zu einem Mittagsimbiss ein. So kann der Ausflug gestärkt zu Ende gehen.

Wir freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße, Ihre Pastorinnen und Pastoren
Profile-small

Brigitte Bendlin, Pfarramtssekretärin und Küsterin in Natendorf – Wir sagen Danke!

Seit 1988 war Brigitte Bendlin als Pfarramtssekretärin in unserer Kirchengemeinde tätig.

Sie war die erste Ansprechpartnerin im Pfarrbüro. Ob am Telefon oder bei der persönlichen Begegnung – stets hatte sie ein offenes Ohr. Sie schrieb Einladungen und Urkunden, stellte den Gemeindebrief zusammen, war für Friedhofsangelegenheiten in Natendorf zuständig, kümmerte sich um die Einträge in die Kirchenbücher, stellte Geburtstags- und Adressenlisten zusammen, gab Tauf- und Trauanmeldungen heraus und hatte die Kasse inne. So manche Veränderung erlebte und gestaltete sie mit: die Umstellung von der Schreibmaschine auf den PC, den Umzug des Gemeindebüros aus dem Pfarrhaus ins Gemeindehaus, die Eigenarten verschiedener Pastoren und Pastorinnen.

Seit 2009 war Brigitte Bendlin auch als Küsterin in Natendorf tätig. Dort sorgte sie für eine einladende Kirche. Sie gestaltete den Blumenschmuck und sorgte bei Gottesdiensten und Kasualien für einen reibungslosen Ablauf.
Egal, ob man den Kirchenschlüssel brauchte oder eine Frage hatte: Frau Bendlin war vor Ort und half, wo sie konnte.

Wir danken Frau Bendlin von ganzem Herzen, dass Sie so viele Jahre / Jahrzehnte in unserer Kirchengemeinde tätig war und sich stets mit vollem Herzen für die Arbeit in unserer Kirchengemeinde eingesetzt hat.

Für den Kirchenvorstand, Pastorin Susanne Hallwaß

Weitere Posts anzeigen